Mitglied werden!

... mitmachen und dabeisein

Die SPD ist eine lebendige Partei. Sie lebt vom Austausch, von der Kommunikation und von ihren aktiven Mitgliedern. Wir möchten, dass die Menschen auch das Internet nutzen können, um sich einzubringen und einzumischen. Denn sowohl die SPD speziell als auch die Demokratie ganz allgemein lebt von den Menschen.

Warum Mitglied werden?

Finden Sie nicht auch, dass es sich lohnt, für ein modernes und gerechtes Deutschland zu arbeiten? Für ein Land mit Sicherheit für seine Bürger, Zukunftschancen für alle und einer starken Demokratie. Für ein Deutschland, das internationale Verantwortung übernimmt und bei dem Gerechtigkeit und Fairness nicht an den Landesgrenzen endet. Ob in der Gemeinde vor Ort, im Bundesland, auf nationaler oder internationaler Ebene: Überall engagieren sich Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten dafür, die Welt ein Stück gerechter zu machen. Machen Sie doch einfach mit.

Mitglied werden

Sie haben sich bereits entschieden und möchten Mitglied der SPD werden.
Wie schön - wir freuen uns auf Sie.

Nutzen Sie gleich unser Online-Formular.

Natürlich können Sie die Anmeldung auch per Fax oder Post an uns senden.

Kontaktadresse:
SPD-Vulkaneifel
Mario Schoenemann
Dechant-Bungart-Straße 44
56766 Ulmen
Fon: 02676 952820

 

Gastmitglied werden

Jeder, der die Grundwerte der SPD anerkennt, kann auch erst einmal Gastmitglied werden.
Damit haben Sie das Recht, an Mitgliederversammlungen teilzunehmen, Sie haben dort Rede-, Antrags- und Personalvorschlagsrecht, können allerdings nicht an Wahlen und Abstimmungen teilnehmen oder sich in Gremien wählen lassen. Die Gastmitgliedschaft kostet 2,50 € pro Monat, gilt für ein Jahr und kann längstens um ein Jahr verlängert werden.
Nutzen Sie gleich unser Online-Formular als Gastmitglied. Natürlich können Sie die Anmeldung auch per Fax oder Post an uns senden.

 

Vulkan Echo

Mit­teil­ungs­blatt mit den öffent­lichen Be­kannt­mach­ungen für den Be­reich der Ver­bands­ge­meinde Ulmen. Die aktuelle Online-Aus­gabe finden Sie hier...

Spenden

... für Spenden an die SPD Vulkan­eifel klicken Sie bitte auf das Spen­den­logo.

Links

Rhein-Zeitung REGIOticker

Rhens. Ein Fahrradfahrer ist nach einer Kollision mit einem Pkw auf der B9 bei Rhens seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilt die Polizei mit.

Koblenz. 50 Jahre nach der letzten Fahrt der "Elektrisch" fuhr am Donnerstag ein "Stromer" auf der historischen Strecke durch die Innenstadt. Wagen die Stadt Koblenz und die EVM Verkehrs GmbH eine historische Wende im Linienbusverkehr? Nicht ganz. Bei der Fahrt für Ratsmitglieder und Medienvertreter handelte es sich lediglich um eine Probefahrt mit einem Elektrobus aus den Niederlanden. Dennoch signalisierte der Test vor allem eines: Hinter den Kulissen hat das große Rechnen längst begonnen.

Besucher:915969
Heute:1
Online:1