Mit dem Kanu durch das Moseltal

Veröffentlicht am 13.07.2017 in Allgemein

Der Landtagsabgeordnete Benedikt Oster besuchte gemeinsam mit seiner Fraktionskollegin Nina Klinkel, MdL, die Kanu-Station in Ernst.

Ernst. Udo Marx, Inhaber der Firma Mosel-Kanu-Tours, zeigt sein Geschäft. Im Jahr 1995 eröffnete er zusammen mit seiner Frau Irmtraud Thelen-Marx einen kleinen Bio-Laden. 2002 begann er mit der Vermietung von Fahrrädern und 2005 übernahm er einige Kanus, um Touren auf der Mosel anzubieten. Der Betrieb ist in den Jahren stetig gewachsen, heute stehen insgesamt 76 Wasserfahrzeuge und 50 Fahrräder an verschiedenen Standorten zur Verfügung. Mosel-Kanu-Tours ist der einzige durch den Deutschen Tourismusverband zertifizierte Kanubetrieb an der Mosel.

„An guten Tagen, wenn alles vermietet ist, können wir insgesamt 250 Gäste bedienen. Wir merken, dass vor allem junge Menschen an Kanutouren interessiert sind. Seit letztem Jahr bieten wir daher auch Stand Up Paddling an. Wir vermieten natürlich auch E-Bikes für ältere Gäste.“ erzählt Udo Marx. Ihm ist es wichtig, sanften Tourismus zu betreiben. Beliebt seien vor allem die Tagestouren. „Die Gruppen steigen zum Beispiel in Ernst ein und fahren dann bis zu unserer Kanu-Station in Treis-Karden. Wir arbeiten auch mit den Busunternehmen des ÖPNV zusammen, unsere Kunden können bei uns vergünstigte Busfahrkarten kaufen.“ Das Konzept von Udo Marx ist darauf ausgelegt, möglichst wenige CO2-Emissionen zu verursachen.

Nina Klinkel ist im rheinland-pfälzischen Landtag die Tourismus-Fachfrau der SPD. Sie zeigt sich sichtlich angetan von der Moselregion: „Die Mosel hat eines der schönsten Flusstäler Deutschlands, im Wassertourismus steckt hohes Potential. Viele Gäste verlegen das Wandern einfach auf’s Wasser. Diese Form von sanftem Tourismus hat auf jeden Fall Zukunft.“

Auch Benedikt Oster findet lobende Worte: „Es ist toll, was an der Mosel alles angeboten wird. Die Angebote für unsere Urlauber sind breit gefächert. Aber auch für die Einheimischen liegt das schöne direkt vor der Haustür. Eine Kanu-Tour auf der Mosel kann ich nur empfehlen“

Die abschließende Kanutour führte die beiden Landtagsabgeordneten bei leichtem Regen von Ernst nach Sehl.

 

Vulkan Echo

Mit­teil­ungs­blatt mit den öffent­lichen Be­kannt­mach­ungen für den Be­reich der Ver­bands­ge­meinde Ulmen. Die aktuelle Online-Aus­gabe finden Sie hier...

Spenden

... für Spenden an die SPD Vulkan­eifel klicken Sie bitte auf das Spen­den­logo.

Links

Rhein-Zeitung REGIOticker

Lahnstein/Koblenz. Mordversuch spät nachts auf Gleis 3: Ein Heroinsüchtiger (29) fuhr mit dem Regionalzug in Richtung Koblenz, fixierte den Mann (28) auf dem Nachbarsitz, stieg mit ihm in Niederlahnstein aus und stach ihn von hinten nieder. Jetzt, gut vier Monate nach der Bluttat, wertete das Landgericht Koblenz die Tat als heimtückischen Mordversuch - sprach den Messerstecher aber frei.

Am Dienstagmittag gegen 14.55 Uhr kam es auf der L 413 zwischen Nieder-Olm und Stadecken-Elsheim zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter im Begegnungsverkehr.

Besucher:915969
Heute:28
Online:1